Liebe Studieninteressierte,

vor und während der Bewerbung für einen Platz an unserer Uni tauchen meistens tausende von Fragen auf, die die offizelle TU-Homepage eher schlecht als recht beantwortet. Deswegen haben wir die Fragen gesammelt, die uns regelmäßig vor dem Beginn des Wintersemesters und in der Bewerbungszeit erreichen und sie mit Antworten hier veröffentlicht.

Habt ihr noch weitere Fragen? Schickt uns eine E-Mail an: fsr-aiw (äht) tuhh.de

 

Für AIW UND GES:

Stimmt es, dass man nach dem ersten oder zweiten Semester in AIW/GES ohne Zeitverlust in einen anderen ingenieurswissenschaftlichen Studiengang an der TUHH wechseln kann?

Es müsste gänzlich ohne Zeitverlust gehen, da man die "nicht AIW/GES"-Klausuren sowieso später nachgeholt hätte, sodass man am Ende des Studiums fast alle Fächer des vertieften Studienganges gehört hat. Im Maschinenbau kämen beispielsweise nur Werkstoffwissenschaften I & II dazu und bei E-Technik Programmiermethodik. Aber Vorsicht: Neuerdings muss man sich mit seiner Abinote neu bewerben und kann sich erst nach erneuter Zulassung die schon geschriebenen Klausuren anrechnen lassen.

Seht ihr es als Problem, dass AIW zwar ein umfangreicher Studiengang ist, man sich aber nur in einer Richtung vertieft, anstatt eine Disziplin von Grund auf „zu lernen“ und so besser darin sein zu können (beispielsweise beim Schiffbau)?

Der Umfang des Studienganges ist eher ein Vorteil, da man außer in Ausnahmefällen keine Fächer "verpasst", sondern diese dann später nachholt und einfach einen vollständigeren Einblick in die gesamte Ingenieurswissenschaft erhält. Man ist dann eben ein Schiffbauer, der etwas mehr Ahnung von Informatik hat. Oder ein Elektrotechniker, der Mechanik detailreicher gelernt hat.

Können tatsächlich alle der Vertiefungsrichtungen in jedem Jahr neu aufgenommen werden, unabhängig von den Studentenzahlen, die sich für diese interessieren, oder kann es vorkommen, dass eine Vertiefungsrichtung in einem Jahr mal „nicht Zustandekommt"?

Dadurch, dass man beim "Vertiefen" die Vorlesungen mit den Leuten zusammen hat, die das Fach selbst auf Bachelor studieren, kommen die Vertiefungen immer Zustande. Bei Medizin-Ingenieurwesen ist es so, dass man AIW / GES studiert haben muss, um es zu vertiefen, da aber viele nur deswegen AIW / GES wählen, um dann MedING vertiefen zu können, kommt auch diese Vertiefungsrichtung immer Zustande.

Wie viele Studienanfänger haben in den letzten Jahren etwa mit AIW / GES angefangen?

Im WS 07/08 waren es soweit etwa 100 AIWler und 12 GESler, im WS 08/09 auch 100 AIWler und 19 GESler, in den WS09/10 und 10/11 waren es um die 150 AIWler und je 30 GESler.

GES:

Ist es sehr schwierig, mit GES anzufangen, wenn man bisher nicht länger im Ausland war und Englisch nur als Schulfach im Grundkurs belegt hat?

Das Englisch, das die Professoren sprechen, ist relativ simpel und gut verständlich. Mit gutem Schulenglisch müssten auch die gut klarkommen, die nicht im Ausland waren. Entscheidend ist, ob man es sich selbst zutraut. Versteht man beispielsweise Filme auf Englisch, dann sollten auch die Vorlesungen und Übungen kein Problem sein. Die Terme, die man braucht, um dem Stoff gut folgen zu können, erschließen sich meistens von selbst, obwohl studiumsbedingt viel Fachvokabular dazukommt. Das müsste man auf Deutsch allerdings auch lernen.

Ist es möglich, von GES nach AIW zu wechseln, falls man doch sprachliche Probleme bekommt?

Da die Vorlesungsinhalte identisch ist und nur die Themen der Mathevorlesung unterschiedlich verteilt sind, ist das fachlich kein Problem. Siehe: "Wechsel in einen anderen ingenieurswissenschaftlichen Studiengang"

In der Anmeldung steht: "Für alle Bewerberinnen und Bewerber für den Bachelor-Studiengang GES gilt: Ich bin darüber informiert, dass ich den TOEFL mit mind. 550/213/79 Punkten bzw. den IELTS mit mind. 6.5 Punkten bestehen muss." Muss ich diesen Test vor der Bewerbung abgelegt haben oder reicht es vor Semesterbeginn? Und was ist, wenn ich nicht genügend Punkte bekomme?

Das Testergebnis muss eigentlich vor dem Ende der Immatrikulationsfrist vorliegen und zur Immatrikulation mitgebracht / eingeschickt werden. In Ausnahmefällen kann diese Frist verlängert werden (im Studierendensekretariat melden!). Sollte das Testergebnis nicht rechtzeitig vorhanden sein, kann man erstmal so anfangen zu studieren, muss sich aber einige Informationen, zu denen man die Zugangsdaten noch nicht hat, von Kommilitonen zukommen lassen. Besteht man den Test nicht, kann man sich nicht nachträglich immatrikulieren. Daher ist es besser, den Test rechtzeitig zu machen. Allerdings vertrauen die viele auf ihre Englischkenntnisse und die geforderten 79 Punkte im TOEFL-Test sind gut machbar.

 

Tipps zum Stundenplan

Du bist nun immatrikuliert und möchtest wissen, wie du deinen Stundenplan zusammenstellst?

Als erstes brauchst du dafür deinen Account beim Rechenzentrum (RZ). Diesen erhältst du während des Vorkurses (Brückenkurs) kurz vor Semesterbeginn. Falls du diesen nicht wahrnehmen konntest, melde dich einfach Anfang des Semesters beim User Sevice Center, dem Servicebereich des RZ, Im Gebäude E Raum 2.048. Dort wird dir geholfen!

Mit deinem RZ-Account meldest du dich im Intranet an, dort findest du links im Menü unter Akuelles Semester eine Auswahl aller Veranstaltungen, die du belegen kannst. Keine Angst, fühl dich nicht erschlagen! Was du alles ankreuzen musst, erfährst du bei StartNG. Die Stundenplanzusammenstellung ist nur für deinen persönlichen Gebrauch und ist nicht Voraussetzung zum Besuch irgendwelcher Veranstaltungen.

Studienplan-FAQ

Wann muss ich mich für Übungen anmelden?

Alles wichtige zu den Übungen wird euch im Brückenkurs erzählt. Es werden vor dem Brückenkurs keine Anmeldungen fällig. Ihr könnt also bis dahin entspannt in das Studium starten. Die Anmeldung erfolgt anschließend im Intranet unter Kurse, Anmelden. Dort tauchen im Laufe der Zeit alle für euch belegbaren Seminare undÜbungen auf; ein Datum, ab dem ihr euch für den Kurs registrieren könntsteht dort ebenfalls.

Muss ich alle Vorlesungen abbonieren?

Wenn eine Vorlesung in Deinem Studienplan vorgesehen ist, musst du auch alle im Intranet angegeben Vorlesungen besuchen. Das heisst, wenn z.b. Elektrotechnik sowohl Dienstag als auch Donnerstag ist, müsst Du beide besuchen.

Muss ich alle Übungen abonnieren?

Hörsaalübungen sind ein Zusatz um den benötigten Stoff für die Übungen nochmal auf das praktische runter zu brechen und sind unabhängig von den Übungen. Von den normalen Übungen solltet ihr je Vorlesung (sofern angeboten) je eine Übung belegen und auch regelmäßig besuchen. Ob und wie viel die Übung euch nützt, entscheidet Ihr am besten selber. Sie sind aber ein guter Ort, um Fragen zu stellen und Hilfe zu bekommen. Ein Abonnieren der Übungen ersetzt nicht die Anmeldung!

Was heißt hier Veranstaltung abonnieren?

Ihr könnt Veranstaltungen im Intranet abonnieren. Das bedeutet ihr klickt sie für eine Übersicht und Zeitplanung für euch zusammen. Es werden keine Teilnehmerlisten erstellt und ihr werdet auch nicht für Übungen angemeldet. Ihr erhaltet aber nur so spezielle Informationen per Mail, wenn der Dozent Änderungen bekannt gibt. Inder kalendarischen Übersicht erhaltet ihr einen typischen Stundenplan. So könnt ihr auch kontrollieren, ob ihr alles wichtige belegt oder sogar doppelt belegt habt.